+49 (0) 89 58803-1000
24
Apr

Erfolgsrezepte von ausgezeichneten Trainern

Die Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) zeichnet jährlich ihre besten Projektmanagement-Trainer aus. Dieses Jahr ist TEAMWILLE dabei besonders erfolgreich. Beide unserer akkreditierten GPM-Trainer, Michael Ribeiro und Johannes Wille, zählt die GPM zu den Besten ihres Faches. Michael hat es als Benchmark-Trainer unter die Top 10 geschafft, Johannes als Best-in-Class-Trainer sogar unter die drei besten Projektmanagement-Trainer Deutschlands.

Hauptsächlich entscheidend für die Auszeichnung ist das Feedback der Teilnehmer der GPM Lehrgänge.

Was sind die Erfolgsfaktoren für so exzellentes Training? Fragen wir doch unsere beiden Erfolgstrainer gleich selbst.

Johannes Wille: „Wir haben die Umstellung des GPM-Zertifizierungssystems von der ICB 3 auf die ICB 4 als einer der first-mover angepackt. TEAMWILLE war im April 2018 einer der ersten Lehrgangsanbieter der GPM, der Teilnehmern das neue Zertifizierungssystem ermöglicht hat. Erfolgsgarant dafür war neben viel Arbeit und unternehmerischem Mut auch unsere grundsätzliche Einstellung, die sich an unseren Werten ablesen lässt: anspruchsvoll – menschlich – neugierig. Damit haben wir unseren Teilnehmern frühzeitig ein zukunftsorientiertes Zertifikat ermöglicht, obwohl es in der ersten Zeit noch Unsicherheiten damit gab. Aber mit Unsicherheiten müssen unsere Teilnehmer als Projektleiter ja auch umgehen. Ich denke, das konnten wir überzeugend vermitteln.“

Michael Ribeiro: „Unsere Teilnehmer spiegeln uns immer wieder, dass sie unser inhaltliches Lehrgangskonzept sehr schätzen. Sie betrachten Projektmanagement nach unseren Lehrgängen mit anderen Augen. Das ist so, weil wir Projektmanagement nicht dogmatisch interpretieren. Wir verwenden in der Praxis planorientierte, agile und auch hybride Ansätze als individuelle Lösungen für individuelle Herausforderungen. Da gibt es kein besser oder schlechter. Nur passender oder unpassender. Das vermitteln wir in den Lehrgängen so auch unseren Teilnehmern. Insofern sind weniger wir Trainer ausgezeichnet worden, als vielmehr unser großartiges Lehrgangskonzept.“

Neben solchen Umständen und Rahmenbedingungen spielen aber sicherlich auch die individuellen Qualitäten unserer beiden Trainer eine herausragende Rolle. Solch eine prominente Projektmanagementauszeichnung ist schließlich ohne die Erfahrung und das Engagement der beiden Trainer nicht denkbar.

Johannes Wille hat schon in seiner Studienzeit vor 20 Jahren angefangen, PM-Seminare zu geben. Er ist ein Lernflüsterer und versteht es, die Teilnehmer höchst individuell mit ihren Lernbedürfnissen abzuholen. Für Johannes gibt es kein „richtig“ oder „falsch“, sondern nur adäquat oder inadäquat.

Michael Ribeiro kommt aus der akademischen Lehre und ist Programmleiter für das berufsbegleitende MBA Programm „Internationales Projektmanagement und Agiles Projekt- und Transformationsmanagement“ an der HfWU in Nürtingen. Mit seiner langjährigen Praxiserfahrung in unterschiedlichsten PM-Rollen gestalten sich seine Seminare alles andere als theoretisch, sondern fokussieren stets einen hohen praktischen Transfererfolg.

Beide Trainer haben unzählige Stunden Seminareinsatz als Erfahrungsschatz gesammelt. Und beide sind angetrieben von ihrem Anspruch, in jedem Moment eines Trainings individuell die beste Lehr- und Lernsituation zu gestalten.

Zusammenfassend lässt sich eine Kombination von Faktoren erkennen, die zu der Auszeichnung der TEAMWILLE-Trainer führt:

  • Ein zeitgemäßes Lehrgangskonzept, das klassisches, hybrides und agiles PM-Vorgehen gleichberechtigt behandelt
  • Die mutige und professionelle Transition zur ICB 4
  • Die Erfahrung und Passion beider Trainer

Wir möchten uns ausdrücklich bei unseren Teilnehmern bedanken, die die vielen Stunden konzeptioneller Arbeit und den Einsatz unserer beiden Trainer mit ihrem tollen Feedback gewürdigt haben. Unseren beiden Trainern gratulieren wir herzlich zur ihrer grandiosen Leistung. Weiter so!

Leave a Reply