+49 (0) 89 58803-1000
ICB 4
28
Feb

ICB 4 – Alles, was Sie jetzt zum neuen IPMA-Standard wissen müssen

Ab dem 01. Juli 2018 gilt die Individual Competence Baseline 4 (ICB 4) für IPMA Qualifizierungen und Zertifizierungen in Deutschland. Der TEAMWILLE Geschäftsführer und langjährige autorisierte Trainingspartner (GPM) Johannes Wille beantwortet hier die wichtigsten Fragen.

Was sind die wesentlichen inhaltlichen Veränderungen der ICB 4?

Der Mensch und seine Kompetenzen sind der zentrale Fokus der ICB 4 – getreu dem Motto: „Projekte werden von Menschen gemacht“. Dies deckt sich mit der langjährigen Philosophie von TEAMWILLE in der die Menschen und ihre Zusammenarbeit in den Mittelpunkt gestellt werden. Entsprechend wird die ICB 4 jetzt auch als „Individual Competence Baseline“ bezeichnet, also als Kompetenzmodell für in der Projektarbeit relevante Kompetenzen. Das macht die ICB von dem gewählten prozessualen PM-Ansatz unabhängig. Mit dieser Neuausrichtung liefert die ICB 4 auch einen Rahmen, um sich sowohl klassischer als auch agiler Methoden zu bedienen, um den Anforderungen der heutigen Projektwelt gerecht zu werden. Ebenso setzt die neue Version einen verstärkten Fokus auf die Bereiche Programm- und Portfoliomanagement.

Ich habe meine IPMA-Zertifizierung nach ICB 3 gemacht – Ist diese ab dem 01.07.2018 nicht mehr gültig?

Selbstverständlich ist Ihre IPMA-Zertifizierung weiterhin gültig. Mit Ablauf Ihres Zertifikats (5 Jahre) können Sie sich nach ICB 4 re-zertifizieren lassen. Allerdings eröffnet Ihnen die ICB 4 neue Möglichkeiten gerade für Level D Zertifizierte. Denn die GPM hatte beim Level D Zertifikat nach der ICB 3 die Ansprüche sehr hoch angesetzt. Das heißt, Sie haben im internationalen Vergleich schon viele Kompetenzen des Level C nach ICB 4 (z. B. Führung) bearbeitet. Ich rate deshalb einen ICB 4 Level C Upgrader-Lehrgang zu belegen, Ihre schon erworbenen Kenntnisse nochmal aufzufrischen und sich zum Certified Project Manager IPMA Level C nach ICB 4 zertifizieren zu lassen. Die Upgrader-Lehrgänge von Level D ICB 3 nach Level C ICB 4 bietet TEAMWILLE ab September an.

Welche Vorteile bringt mir die ICB 4?

Mit der ICB 4 wird ein weltweit gültiger und standardisierter PM-Kompetenznachweis in einem 4-stufigen Zertifizierungssystem ermöglicht. Dabei wird die deutsche Umsetzung der IPMA ICB 4 eine harmonisierte Version in der deutschsprachigen D-A-CH-Region sein. Die Autorisierten Trainingspartner der GPM – wie TEAMWILLE – bieten für jede Stufe ein modular aufgebautes Qualifizierungsprodukt an. Diese sind in Form eines Entwicklungsweges für Projektpersonal gestaltet, so dass für jedes Level ein bedarfsgerechtes Angebot erfolgen kann. Für die unteren Level bedeutet dies z. B. Training, für die höheren Level dazu auch Coaching. Der bisherige Trainingspartner wird damit zum Entwicklungsbegleiter. Die ICB 4 ist ein Kompetenzmodell von Individualkompetenzen und mit unterschiedlichen PM-Ansätzen „kompatibel“. Damit nutzt die ICB 4 allen, die sich in Projekten oder in deren Umfeld entwickeln möchten.
Informieren Sie sich zur ICB 4 und unserem Kursangebot.

Leave a Reply